Links überspringen

ARCHES®, PAPIERE VON ALLERFEINSTER QUALITÄT

KNOW-HOW DER PAPIERHERSTELLUNG

AUS DEN VOGESEN

Die Mitarbeiter

Arches liegt im Herzen einer Papierherstellungsregion und greift somit auf das Fachwissen einer Region zurück, das über Generationen hinweg weitergegeben wurde und dank einer Fachschule für Papiertechnik fortlebt. Die Erfahrung wird auch in unseren Werkstätten erworben und weitergegeben.

Das Wasser

Die Papiermühle Arches verwendet ein reines Mineralwasser (z.B. Vittel), das eine entscheidende Rolle für die Qualität des Papiers spielt. Dank der reichen Wasservorkommen in den Vogesen, kann dieses Wasser direkt aus dem Grundwasser am Fabrikationsstandort gewonnen werden. Es kann nicht chemisch behandelt werden, sondern wird nur gefiltert, um eventuelle Verunreinigungen zu entfernen. Unsere Papiermacher nennen es „Schönes Wasser“.

Eine strenge Auswahl der Rohstoffe

Die ARCHES® Papiere werden ausschließlich aus 100 % Naturfasern wie Baumwolle hergestellt.

Arches verwendet Baumwoll-Linters für die Herstellung der Papiere. Linters, ein wertvolles Nebenprodukt der Baumwolle, sind die feinen, seidigen Fasern, die an den Samen haften (aus den langen Fasern der Baumwollblüte werden Textilien hergestellt). Der Samen wird für die Herstellung von Öl und Viehfutter verwendet.

Die Baumwoll-Linters:

Ermöglichen eine ausgezeichnete Verflechtung der Fasern (die Fasern sind länger als die Holzfasern) und damit einen guten Halt des Papiers.

Sie verleihen dem ARCHES® Papier:

  • seine Schönheit
  • seine außergewöhnliche, „sinnlichere“ Haptik
  •  sein fülliges Aussehen
  • eine außergewöhnliche Festigkeit und
    Langlebigkeit.

Ein wohl gehütetes Geheimnis!

Die Rezepturen der ARCHES® Papiere basieren auf einer fachkundigen Mischung von Fasern unterschiedlicher Länge.

QUALITÄT UND

LANGLEBIGKEIT

Die Baumwoll-Linters tragen zur Alterungsbeständigkeit der ARCHES® Papiere bei. Sie sind von Natur aus säurefrei und enthalten im Gegensatz zu Holzfasern nur sehr wenig Lignin (Linter besteht aus fast reinem Zellstoff). Dies verhindert, dass das Papier mit der Zeit vergilbt.

Gemäß ISO 9706 sind die ARCHES® Künstler- und Druckpapiere säurefrei und durch den Zusatz von Kalziumkarbonat gegen Umweltsäuren geschützt. Sie enthalten keinerlei optische Aufheller (sie haben einen natürlichen, dauerhaften Weißton), um ihre langfristige Haltbarkeit zu gewährleisten.

Das Unendlichzeichen (∞), das seit den 1980er Jahren im Wasserzeichen der ARCHES® Papiere enthalten ist, symbolisiert ihre Alterungsbeständigkeit.

 

DAS RUNDSIEB

Die Herstellung auf der Rundsiebmaschine ist ein traditionelles Verfahren, mit dem man Papier von sehr hoher Qualität, ähnlich der von handgeschöpftem Papier erhält. ARCHES® verwendet dieses Herstellungsverfahren seit 1895.

Funktionsprinzip des Rundsiebs

Ein großer Zylinder wird mit einem Sieb bespannt. Dabei handelt es sich um eine Art Drahtgewebe, das die notwendigen Reliefs für die Herstellung des Wasserzeichens aufweisen kann. Dieser Siebzylinder taucht in den Trog ein, der mit dem Papierbrei (ein Gemisch aus Wasser und Faserstoff) gefüllt ist. Der Zylinder dreht sich langsam im Trog: Das im Papierbrei enthaltene Wasser dringt in den Zylinder ein und die an der Oberfläche des Siebes verbleibenden Fasern werden gleichmäßig verteilt. Das so gebildete Blatt wird auf einem Wollfilz transportiert, der dem Papier eine zarte Körnung verleiht.

Aus welchem Grund verwendet die Papiermühle Arches ein Rundsieb und keine Langsiebmaschine?

Die Herstellung mit dem Rundsieb ist das am besten geeignete Verfahren, um ein stabiles Papier (das sich nass wenig verformt), mit Wasserzeichen, leicht unregelmäßiger Körnung und faserigem Büttenrand zu erhalten.

Einer der wichtigsten Vorteile dieses Herstellungsverfahrens im Vergleich zur Langsiebmaschine liegt in der besseren Verteilung der Fasern. Es ist das am besten geeignete Verfahren, um ein stabiles Papier (das sich nass wenig verformt), mit Wasserzeichen, leicht unregelmäßiger Körnung und faserigem Büttenrand zu erhalten.

Aufgrund der geringen erreichbaren Produktionsgeschwindigkeiten und der kleinen Bahnenbreiten dieser Maschine beschränkt sich ihr Einsatz heute auf die Herstellung hochwertigster Papierprodukte.

Heute ist ARCHES® die einzige französische Papiermühle, die alle ihre Künstler- und Druckpapiere mit dem Rundsieb herstellt.

DAS

WASSERZEICHEN

Alle ARCHES® Papiere sind mit einem Wasserzeichen versehen (mit Ausnahme von Blöcken, Pads und Rollen).

Jeder Papiertyp besitzt sein eigenes Wasserzeichen.

Das Wasserzeichen ist ein echtes Garantiesiegel, das auch die Echtheit des Papiers bezeugt. Es ermöglicht die Identifizierung und Datierung der ARCHES® Papiere und trägt zur Verhinderung von Fälschungen bei.

Für seine Herstellung ist Präzision, Sorgfalt und Feingefühl erforderlich.

Die Papiermühle Arches beherrscht die Kunst des Wasserzeichens. Noch heute pflegen und vermitteln unsere Formmacher dieses historische Know-how, so dass wir spezifische Kundenwünsche erfüllen und individuell gestaltetes Papier herstellen können.

UNBESTREITBARE

QUALITÄT

Die zahlreichen Kontrollen, die während des gesamten Herstellungsprozesses durchgeführt werden, gewährleisten die unbestreitbare Qualität der Papiere, die ARCHES® berühmt gemacht haben.

Einige dieser Kontrollen werden nur bei ARCHES® durchgeführt.

DIE „VERARBEITUNG“

Das Abwickeln

Eine Aufgabe mit weiblichem Feingefühl.

Am Ende des Herstellungsprozesses wird jedes Blatt von einem Team mit Frauen und Männern mit langjähriger Erfahrung von Hand gerissen und mit Händen und Augen geprüft. Ihr Know-how erfordert eine sehr lange interne Ausbildung.

Jede Rolle wird abgewickelt. Die von Hand gerissenen Blätter haben vier faserige Büttenränder. Sie werden gleichzeitig einer abschließenden Sichtprüfung auf einem Leuchttisch unterzogen. Jedes Blatt mit einem noch so kleinen Fehler wird ausgemustert und recycelt.

Diese strenge Kontrolle garantiert den Kunden eine perfekte Qualität, die seit 525 Jahren das Image ARCHES® Papiere prägt.

IMG_0826

Das „Stempeln“

Es wird ausschließlich das ARCHES® Aquarelle papier gestempelt, um seine Herkunft zu bestätigen.

ARCHES-carton-rouleaux361+etiquette

Die Bündelung

Die Bögen werden von Hand gebündelt und in Packpapier eingewickelt. Die Produkte werden mit größter Sorgfalt verpackt, vor allem wenn sie in die ganze Welt versandt werden.

Die Herstellung der Blöcke

Bereits in den 1950er Jahren wurden die ARCHES® Aquarelle blöcke in den Werkstätten des Unternehmens in den Vogesen hergestellt. Und das ist auch heute noch der Fall.